EMB-Turnier mit Spaßfaktor

Alle Spieler, alle Sieger
EMP
Unterstützer von Falke

Gleich zwei Teams der Falken und des VfL Nauen und eine Mannschaft der F-Jugend aus Wachow/Tremmen trafen sich, um auf dem Kunstrasenplatz am Friedrich-Ludwig-Jahn-Weg um den EMB-Pokal 2018 des FSV Falke zu spielen. Und das taten sie auch, unglaublich engagiert, fair und mit großer Freude. In einem Alle-gegen-Alle-System traten die Mannschaften jeweils in 10-Minuten-Spielen an, die jedes für sich mit einem Elfmeterschießen abgeschlossen wurden. Während die Kids auf dem Platz alles gaben, hatten die Eltern, Trainer und Betreuer groß aufgefahren, Kuchen, Würstchen, Salate – für`s leibliche Wohl war umfassend gesorgt, und es gab auch noch gute Musik auf die Ohren. Eine Bilderseite zum Turnier wird in Kürze hier erscheinen, die ganz Neugierigen gucken hier.

Die Sieger-inn-enmannschaft nimmt den Pokal entgegen, die Torfrau blieb in der Wertung nur knapp hinter Sidney von Falke I zurück
Die Sieger-inn-enmannschaft nimmt den Pokal für den Gesamtsieg entgegen, die Torfrau blieb in der Wertung für den besten Torwart nur ganz knapp hinter Sidney von Falke I zurück

Während die jüngste Mannschaft aus Wachow/Tremmen sich mit dem fünften Platz begnügen musste, konnte die erste Falkemannschaft den zweiten Platz erstreiten, mussten sich aber der technisch überlegenen ersten Mannschaft des VfL Nauen geschlagen geben. Das Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Torwarte konnte Falke Sidney für sich entscheiden. Der beste Spieler des Turniers, so Enrico Oschinski, der das Turnier nicht nur organisierte, sondern auch hervorragend moderierte, war die beste Spielerin, Isabella aus Nauen. Die war auch eine Anwärterin auf die Torjägerkanone, ebenso wie Germaine oder Ole, aber mit fünf Toren hängte Mika, ebenfalls Falke I, alle ab.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Eingaben sind mit * markiert